Verbraucherbildung

Verbraucherbildung umfasst viele Themen des verantwortungsbewussten Wirtschaftens und Konsumierens und vermittelt grundlegende Kompetenzen für ein eigenverantwortliches Leben. Die Inhalte der Verbraucherbildung finden sich in vier Dimensionen wieder: Finanzen, Marktgeschehen und Verbraucherrecht; Ernährung und Gesundheit; Medien und Information sowie nachhaltiger Konsum.

 

Für Schülerinnen und Schüler heißt das ganz konkret, zu lernen, dass man zum Beispiel nur das kauft, was man sich leisten kann und somit keine Schulden macht. Zu wissen, wie man den eigenen Nährstoffbedarf mit einer ausgewogenen Ernährung abdeckt. Zu entscheiden, welche Fotos man in sozialen Netzwerken veröffentlich und wann es sich um Fake News handelt.

 

Das alles ist Alltagswissen, dessen Vermittlung in allen Bereichen der Schülerfirmenarbeit integriert werden kann.