Gemeinnützig oder gewinnorientiert? Workshop zum Thema Rechtsformen

 

Im verschneiten Berlin treffen sich Ende November Schüler:innen der ISS Mahlsdorf in der schuleigenen Aula. Die Jugendlichen aus zwei Schüler:innenfirmen beschäftigen sich an diesem Tag mit dem Thema „Rechtsformen“.

 

Laura, die den Workshop an diesem Tag leitet, begrüßt die Jugendlichen mit einer Wortschlange. Die Person, die den Ball zugeworfen bekommt, muss eine bekannte Marke nennen. Die nächste Person nennt dann eine Marke, die mit dem Buchstaben anfängt, mit der die Marke zuvor endete. Genannt werden diverse berühmte und große Marken, teils auch aus der gleichen Branche, in der auch die Jugendlichen tätig sind. Die zwei Schüler:innenfirmen, die an diesem Tag am Workshop der Berliner Schüler Unternehmen teilnehmen, haben eine Catering- und eine Werkstatt-Firma gegründet.

 

Nach dem Warmup, gibt Laura einen Überblick: „Welche Rechtsformen gibt es?“ Schnell lernen die Schüler:innen die unterschiedlichsten Rechtsformen mit ihren jeweiligen Eigenschaften kennen. Nun geht es an die ersten wichtigen Fragen. In den zwei Firmen setzen sich die Jugendlichen zusammen, um grundlegende Fragen zu klären. Vor allem die Frage „Wie kommen wir an das erforderliche Startkapital?“ beschäftigt die Gruppen sehr, gibt es doch so verschiedene Varianten, wie Mitgliedschaften, Kredite oder das Einzahlen einer Startsumme durch alle Beteiligten.

 

Nach einer kurzen Pause erklärt Laura die nächste Aufgabe. „Hier seht ihr einen Entscheidungsbaum“, erklärt sie die Abbildung, die nun groß auf dem Display vor der Gruppe zu sehen ist. Mit Hilfe des Diagramms können die Jugendlichen einfach herausfinden, welche Rechtsform für ihre Firma geeignet ist.

 

Beide Firmen kommen schließlich zu einer Entscheidung. „Wie werden uns als Genossenschaft organisieren, denn viel Startkapital brauchen wir nicht und ein hoher Gewinn ist uns nicht so wichtig“, sagt ein Schüler, als er das Ergebnis vor der Gruppe präsentiert.

 

Wir sind gespannt, wie es für die beiden Firmen weitergeht!

Zurück