Gemeinwohl-ökonomisches Wirtschaften in Schülerfirmen

Im Schuljahr 2018/19 hat das Programm „Berliner Schüler Unternehmen“ zusammen mit der Gemeinwohl-Ökonomie Berlin-Brandenburg e.V. die Schüler*innenfirma Berlin Bees in einem Pilotprojekt bei der Umsetzung der Gemeinwohlbilanzierung begleitet. Ziel des Prozesses war – neben der erfolgreichen Zertifizierung der Schüler*innenfirma - die Ableitung einer „best practice“ für andere interessierte Schulen. Daraus ergaben sich Handlungsempfehlungen, die aus allen Perspektiven – Schüler*innen, Lehrkräfte, GWÖ-Expert*innen und Moderation – erprobt wurden.

 

Die Idee der Gemeinwohl-Ökonomie beschreibt eine alternative Wirtschaftsordnung, die nicht auf Gewinnstreben und Konkurrenz beruht, sondern auf Gemeinwohl-Streben und Kooperation. Der Erfolg von Unternehmen wird nicht in erster Linie an finanziellen Kennzahlen gemessen, sondern mit der Gemeinwohl-Prüfung für Investitionen, der Gemeinwohl-Bilanz und dem Gemeinwohl-Produkt. Ziel ist es, die Grundwerte demokratischer Gesellschaften mit den Gesetze der Marktwirtschaft in Übereinstimmung zu bringen.

 

Auf unserer Webseite kann der Leitfaden unter Gemeinwohlökomie sowie Handreichungen kostenlos heruntergeladen werden.

Zurück